Allgemeine Geschäftsbedingungen des
Unternehmens Weltprobierer UG
(haftungsbeschränkt)

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einer Person, die im Folgenden als Kunde bezeichnet wird und die aufgrund von §2 zustande kommen. Kunden können natürliche Personen, Unternehmen, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen sein. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).
§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes
(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.weltprobierer.de. (2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit der Weltprobierer UG (haftungsbeschränkt) Münchner Straße 37 D-01187 Dresden Registernummer: HRB 35369 Registergericht Dresden zustande (3) Die Präsentationen der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Kunde ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. (4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft. (5) Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail (Eingangsbestätigung). Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Die Annahme des Angebots durch uns erfolgt durch Abbuchung des Kaufpreises, Zusendung der Rechnung in Textform oder spätestens durch Sendung der bestellten Ware durch uns. (6) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop: Wir senden den Kunden die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB kann der Kunde jederzeit auch unter http://www.weltprobierer.de/agb einsehen.
§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit (1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Hinzu kommen etwaige Versandkosten, welche vom Kunden zu tragen sind. (2) Die Zahlungen der einmaligen „Weltprobierer“-Box (Einzelbox) bzw. des “Weltprobierer“-Abonnements kann einmalig, alle zwei Monate oder halbjährlich erfolgen. (3) Bei der Einzelbox wird die Bezahlung unmittelbar bei Bestellung fällig. Beim flexiblen Zahlungsmodell des „Weltprobierer“-Abonnement wird für die Erstlieferung die Bezahlung bei Bestellung und für die folgenden Lieferungen jeweils am 15. Kalendertag des Versandvormonats fällig. Für das halbjährliche Zahlungsmodell wird die Bezahlung insgesamt vorab bei Bestellung und dann jeweils am 15. Kalendertag des ersten Monats des Verlängerungszeitraumes fällig. (4) Für die Zahlung stehen dem Kunden einzig die bei der Bestellung vereinbarten und angegebenen Zahlungsmodalitäten zur Verfügung. (5) Sollte eine vereinbarte Bezahlung des Verbrauchers an uns nicht erfolgen, halten wir uns das Recht vor, die Lieferung bis zur Bezahlung zurückzuhalten oder das Abonnement außerordentlich zu kündigen. §4 Lieferungsbedienungen (1) Beim “Weltprobierer“-Abonnement handelt es sich um einen Vertrag über eine alle zwei Monate erfolgende Lieferung von hauptsächlich Lebensmitteln, deren Zusammenstellung der Anbieter nach beliebigen Ermessen bestimmt (§315 BGB). (2) Beim Kauf eines Weltprobierer-Abos wird die erste Box immer sofort an den Kunden geschickt (1-5 Werktage). Darauf folgende Boxen werden entsprechend des regulären Rhythmus alle 2 Monate zugeschickt, und treffen Mitte des Monats beim Kunden ein. Erfolgt der Kauf des Abos vor dem 1. Kalendertag des Monats in dem eine neue Länderbox erscheint, wird dem Kunden die zweite Box entsprechend des normalen Rhythmus zwischen dem 10. und 20. Kalendertages des Monats zugeschickt. Erfolgt der Kauf des Abos aber zwischen dem 1. Kalendertag und dem letzten Verkaufstag bevor die neue Box erscheint, wird diesem Kunden die erste Box sofort zugeschickt und die zweite Länderbox zwischen dem 5. und 15. Kalendertages des darauffolgenden Monats zugesandt. Ab der dritten Box erhält dieser Kunde seine Box entsprechend des regulären zweimonatigen Rhythmus. (3) Grundsätzlich gilt: unsere Liefertermine oder Lieferfristen sind ausschließlich. unverbindliche Angaben.
§5 Abonnementlaufzeit und -kündigung (1) Der Vertrag über eine “Weltprobierer-Box” (§ 2 der AGB) wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Ausgenommen davon ist die Angebotsvariante mit einmaliger Lieferung ohne Abonnement, welche automatisch nach der ersten Lieferung endet. (2) Die Mindestlaufzeit des Vertrages definiert sich durch die Angebotsvariante (flexibles Angebot, halbjährliches Angebot), die der Kunde wählt. Danach verlängert sich das Abonnement jeweils um die Mindestlaufzeit, wenn es nicht rechtzeitig vom Kunden oder durch uns gekündigt wird. (3) Der Kunde kann den Kaufvertrag, der die Lieferung der Ware “Weltprobierer-Box” einschließt, ohne Angaben von Gründen grundsätzlich jederzeit kündigen, jedoch spätestens bis 7 Tage vor dem in §4 (2) beginnenden Lieferzeitraum. Kündigungen müssen zu ihrer Wirksamkeit postalisch oder per Email zugestellt werden. Für das halbjährliche Angebot ist eine Kündigung nur zum Ende der sechsmonatigen Laufzeit möglich. Die Kündigung muss spätestens 7 Tage vor dem in §4 (2) beginnenden erneuten Lieferbeginn erfolgen. Eine Kündigung zählt erst dann als durchgeführt, wenn sie von uns per Email bestätigt wurde. Als Kündigungsdatum zählt das Sendedatum der Kündigung. (4) Das Recht der Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.
§6 Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.
§7: Widerrufsrecht für Verbraucher
Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu: Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Der Verbraucher hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt mit der Zusendung der Widerrufsbelehrung an die vom Kunden beim Kauf angegebene E-Mailadresse. Um das Widerrufsrecht des Verbrauchers auszuüben, muss der Verbraucher uns Weltprobierer UG (haftungsbeschränkt) Münchner Straße 37 D-01187 Dresden mittels einer eindeutigen textlichen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E- Mail) über dessen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Verbraucher kann dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Widerrufsfolgen
Wenn der Verbraucher diesen Vertrag widerruft, haben wir dem Verbraucher alle Zahlungen, die wir von ihm erhalten haben, einschließlich der Versandkosten für die Lieferung von uns zum Verbraucher (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Verbraucher eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag des Widerrufs zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über dessen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit ihm wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden dem Verbraucher wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung anteilig verweigern, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder bis der Verbraucher den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Der Verbraucher hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet hat, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn er die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Dabei müssen etwaige Kosten zur Rücksendung durch den Kunden selbst getragen werden. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung vom Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.
Ende der Widerrufsbelehrung

§7 Widerrufsformular
Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) An: Weltprobierer UG (haftungsbeschränkt) Münchner Str. 37 D-01187 Dresden E-Mail info@weltprobierer.net Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren Bestellt am (*)/erhalten am (*) __________________ Name des Verbrauchers _____________________________________________________ Anschrift des Verbrauchers _____________________________________________________ Unterschrift des Verbrauchers (nur bei Mitteilung auf Papier) __________________ Datum (*) Unzutreffendes streichen.
§7 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§ 8 Haftung

(1) Ansprüche des Verbrauchers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten). Wesentliche Vertragspflichten in diesem Sinne sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Ferner haften wir für sonstige Schäden, wenn diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns, seiner gesetzlichen Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen zurückzuführen sind. (2)Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir bei einfach fahrlässigen Verursachung nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. (3) Die Einschränkung der Absätze 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von uns, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden. (4) Die Einschränkungen der Absätze 1 bis 3 gelten nicht, wenn Rechte des Käufers wegen eines Mangels betroffen sind und wir diesen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat. (5) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§8 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§9 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. (2) Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. (3) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Verbraucher nur zu, sofern seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten sind. (4) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und uns ist Dresden, sofern der Kunde keinen Wohnsitz in Deutschland hat. (5) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen hiervon unberührt. Stand der AGB Mai 2016 Teileweise erstellt mit Gratis AGB erstellt von agb.de

 

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.