Cookies à la Ras el Hanout

marrokanische Cookies

Diese würzigen Cookies widerlegen das Klischee, dass Kekse immer süß seien. Ihre würzige Geschmacksnote, die du so noch nicht von Cookies kennst, macht sie zu einem ausgezeichneten Snack für zwischendurch.

Du benötigst folgende Zutaten:
250 Gramm weiche Butter | 2 Eier | 375 Gramm Mehl | 1 ½ TL Backpulver | 2 TL Ras el Hanout (aus der Marokko-Box) | ¼ TL frisch gemahlener Pfeffer | 1 TL Salz | 100 Gramm Parmesan-Käse | 75 Gramm getrocknete Tomaten | 120 Gramm Walnusskerne | 5 Stängel frischer Thymian

Zubereitung:
Schritt 1:
Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Schritt 2:
Die Butter cremig schlagen. Die Eier unterrühren. Mehl, Backpulver, Ras el Hanout, Pfeffer, Salz und Parmesan-Käse mischen und unter die cremige Buttermischung rühren.
Schritt 3:
Tomaten fein würfeln. Walnusskerne grob hacken. Thymian abspülen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Tomaten, Walnüsse und Thymian unter den Teig heben.
Schritt 4:
Mit einem Esslöffel etwa pflaumengroße Teighäufchen in weitem Abstand auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen. Die Häufchen mit dem Löffel etwas flach drücken.
Schritt 5:
Das Backblech auf der mittleren Eischubleiste etwa 12 Minuten backen.
Schritt 6:
Die Cookies vorsichtig vom Backblech nehmen und abkühlen lassen.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.